BABA45, Talbrücken Windelbach und Ambach - Talbrücke Windelbach

Ausführungsort: 
Dillenburg
Auftraggeber: 
Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement Dillenburg
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Beginn: 
2012
Ende: 
2012

Im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen zur Instandstezung an der BAB A45 Dortmund – Gießen wurden die Überbauten der Talbrücke Windelbach abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt. Die Unterbauten wurden instand gesetzt.

Mit der Talbrücke Windelbach überquert die Bundesautobahn A45 bei Betriebs km 141,070 ein bis zu
45 m tiefes Tal; im Talgrund queren sowohl der Windelbach als auch mehrere Wirtschaftswege.

Das Widerlager Dortmund wurde größtenteils zurückgebaut; die Fundamente und ein Teil der vorhandenen Wandscheiben wurde weitergenutzt.

Das Widerlager Gießen blieb im Wesentlichen erhalten; es erfolgte ein Umbau zu einem begehbaren Widerlager.

Die Pfeiler blieben erhalten und wurden grundhaft instand gesetzt.

Sämtliche außenseitigen Betonansichtsflächen der Pfeiler erhielten bis 30 cm unter Geländeoberkante ein Oberflächenschutzsystem OS C gem. ZTV ING Teil 3.

Neben dem Ersatzneubau der Talbrücke Windelbach wurden die Arbeiten an der Talbrücke Ambach durchgeführt.

Windelbach1
Windelbach2
Windelbach3
Windelbach4
Windelbach5
Windelbach6
Windelbach7
Windelbach8
Windelbach9
Leistungsbereich: 
Instandsetzung