Sanierung der Fassade des Kurfürst-Friedrich-Gymnasium, Heidelberg

Ausführungsort: 
Heidelberg
Auftraggeber: 
Stadt Heidelberg, Gebäudemanagement, Heidelberg
Architekt/Ing.büro: 
AB AAg Loebner, Schäfer, Weber, Heidelberg
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Beginn: 
2010
Ende: 
2010

An der Südfassde des Gymnasiums war der Sonneschutz in einem U-förmigen Stahlbetonfertigteil montiert. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse und des geringen Abstandes zur Glasfassade war eine Betonsanierung nicht möglich. Die Teile musste somit ausgebaut und entsorgt werden.
Zunächst mussten die Teile abgestützt, danach abgeschnitten und nach unten transportiert werden. Mittels Schuttcontainer wurden die Einzelteile entsorgt.
Die verbliebenen Stahlbetonstützen waren ebenfalls zum Teil stark angegriffen und mussten mittels PCC-Mörtel wieder instand gesetzt werden.

Besonderheiten: 
Die Beton-U-Schalen wiesen nur einen geringen Abstand zur eigentlichen Fassade auf, so dass die Betonschnitte sehr sorgfältig und vorsichtig ausgeführt werden mussten. Erschwerend kam hinzu, dass die kompletten Arbeiten in einer Ferienwoche durchzuführen waren.
KFG1
Leistungsbereich: 
Instandsetzung