Sanierung Kurt Schumacher Brücke, BW 3

Ausführungsort: 
Mannheim
Auftraggeber: 
Stadt Mannheim
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Beginn: 
2012
Ende: 
2012

Die Bauwerke 6516/903.03 und 6516/901.11 sind Teilbauwerke der Kurt Schumacher Brücke. Diese liegt im Zuge der B44 und stellt zwischen Mannheim und Ludwigshafen eine wichtige und sehr stark frequentierte Rheinüberquerung dar. Die Bauwerke 3 und 11 überspannen eine Straßenbahntrasse, den Luisenring, den Mühlauhafen, die Hafenbahn und den Verbindungskanal.

Die Bauwerke 6516/903.03 und 6516/903.11 wurden in den Jahren 1967 1972 als Spannbeton brücken gebaut. Das BW 3 besteht aus 7 Feldern mit einer Gesamtlänge von 155,67m; das BW 11 besteht aus 5 Feldern mit einer Gesamtlänge von 285,20 m. Die Haupttragwerke sind längs und quer vorgespannt. Beide Bauwerke sind im Grundriss gekrümmt.

Die Baumaßnahme wurde in einem Bauabschnitt durchgeführt und begann am 18.06.2012. Die Arbeiten wurden bis Ende Oktober 2012 fertiggestellt.

Die rechtsseitige Kappe wurde von der Station 015,40 (Koppelstelle) bis Station 150,00 (Herzstück, Zusammenschluss der Auffahrtsäste vom Luisenring und aus E7 / F7) abgebrochen.

Die Abdichtung im Kappenbereich wurde entfernt und nach den Betoninstandsetzungsarbeiten wieder aufgebracht. Anschließend wurde die Kappe neu hergestellt.

Das alte pfostenlose Füllstabgeländer mit eingelassenem Untergurt wurde entfernt. Das neue Füll stabgeländer wurde mit Pfosten ausgeführt; diese wurden mit Fußplatten auf dem Gesims verankert. Die Fußplatten wurden dem Gefälle des Gesimes angepasst.

An der linken Kappe und der Betonschutzwand sowie dem freigelegten Überbau wurden Beton instandsetzungsarbeiten durchgeführt.

Die Übergangskonstruktion wurde in der Achse 9 ausgetauscht. Die Ausschreibung umfasste den Ausbau der alten Übergangskonstruktion und die Instandsetzung der Ankernischen. Nach dem Einbau der neuen Übergangskonstruktion wurde die Bewehrung und Betonage der Ankernischen hergestellt. Weiterhin wurde der Vogeleinflugschutz der Übergangskonstruktion in der Achse 9 erneuert. Die Übergangskonstruktion wurde mit Abdeckblechen aus Vollblech verkleidet. Diese wurden vollständig demoniert und nach Erneuerung der Übergangskonstruktion durch eine neue Verkleidung aus Lochblech ersetzt.

Der Fahrbahnbelag incl. Abdichtung wurde aufgenommen. Nach der Fertigstellung der neuen Kappe sowie der Betoninstandsetzung der Fahrbahnplatte wurde die Abdichtung und der Fahrbahnbelag neu hergestellt.

15808Bild1
15808Bild2
15808Bild3
15808Bild4
15808Bild5
15808Bild6
15808Bild7
15808Bild8
15808Bild9
15808Bild10
15808Bild11
15808Bild12
15808Bild13
Leistungsbereich: 
Instandsetzung